Werbung:

Unterstützung in Berlin

Abfahrt Essen Hauptbahnhof

Ich war mal wieder unterwegs.
Dieses mal an unserem anderen Berliner-Standort.
Und ja, ich habe mich mal wieder als Tourist geoutet, denn wenn man schon mal einen Nachmittag Zeit hat, sollte man sich die Stadt auch etwas genauer anschauen… (und natürlich Fotos machen :) )

Für meinen Job bin ich dieses Mal mit zwei großen Reisetaschen voller (toller) technischer Spielereien in Essen losgefahren. Ich hätte auch fliegen können, aber das wäre noch anstrengender gewesen, denn erst von Essen nach Düsseldorf, dann das Gepäck in den Flieger, anschliessend in Berlin landen, mit der S- und Strassenbahn zum Standort…. Neee, viel zu anstrengend…. Also bin ich direkt mit dem Zug nach Berlin.

Zuerst habe ich meine Technik im Office abgegeben und mich dann anschließend auf die Suche nach meinem Hotel gemacht. Das Melarose – Feng Shui Hotel.
Das Hotel ist im Stadtteil Prenzlauer Berg, quasi in unmittelbarer Nähe zum Office.
Mein erster Eindruck: Nur Hipster in diesem Stadtteil.

Das Hotel ist sauber, gepflegt und das Personal ist sehr freundlich.
Der Check-In verlief reibungslos, da durch meine Firma bereits alles geregelt wurde. Ich musste nur sagen, wer ich bin und schon bekam ich meine Karte.
Einziges Manko: Mein Zimmer war auf der linken Gebäudeseite. Ich musste also erst einmal (mit Sack und Pack) Treppe rauf, durch einen Flur, Treppe runter und dann zum Zimmer. Das war etwas nervig.
Raus kommt man aber durch einen direkten Ausgang. (…warum dann nicht auch rein…?)

Werbung:

Das Frühstück gibt es von 07.00 – 10.00 Uhr, was für mich leider etwas zu spät war, denn ich wollte gegen 08.00 Uhr auf der Arbeit sein. Das Essen ist sehr lecker und frisch, im Hintergrund läuft leise Musik und der Frühstücksraum ist sehr schön eingerichtet. Leider konnte ich hier keine Fotos machen.

Für mein leibliches Wohl sorgte ein „Späti“ direkt an der Ecke.
Hier gibts quasi alles an Getränken, was man zum Leben braucht.

Während der Mittagspause gabs dann leckere Köstlichkeiten beim Kaffee Mühle (Facebook), direkt an der Greifswalder Straße. Eiskaffee, Milchreis uns vieles mehr.

 

 

 

Während ich dann mit einem Arbeitskollegen in der Mittagspause unterwegs war, habe ich etwas gesehen, was ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte!
Mitten auf der Rolltreppe steht dieser Pöller!
…damit Omis und Opis mit ihren Rollatoren da nicht herunterfallen können… HAHAHAHAHAHA (Sorry *g*)
Auf dem Pöller ist wirklich ein Bild von einem Rollator.

Mittwochabend bin ich dann ein bisschen durch Berlin gezogen um mir die Stadt anzuschauen.
Hier der Rest meiner Bilder.

Nach meiner Tour wollte ich wieder ins Hotel zurück. Leider gibt es in Berlin an keine Fahrkartenautomaten an der Haltestelle. Also habe ich kurzerhand eine Dame angesprochen, die dort auf die Bahn wartete.
Nachdem sie mir erklärt hat, dass man in der Bahn einen Automaten hat (der leider kein EC akzeptiert), hat sie mir angeboten, mich mit ihrer Monatskarte mitzunehmen, da sie eh an meinem Hotel vorbei fährt.
Danke noch mal! :)

Bisher habe ich mit Berlin keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich war bisher zwei mal dort und bin immer noch hell auf begeistert von dieser Stadt.
Es ist immer etwas los! Langeweile kommt selten auf.

So, das wars vorerst mit diesem Bericht. Wenn mir noch was einfällt, gibts -wie immer- ein Update :)

Du magst es? Dann teile es:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Kommentare



Werbung: